Aktuelles aus dem Portal "Galeria Vital"

  • Mit einigen innovativen Lösungen wollen Gesundheitsexperten das deutsche Versorgungssystem fit für die Zukunft machen. Dabei spielt die Telemedizin eine Rolle. Und Patienten sollten längere Wege zum Facharzt akzeptieren.

    Von Dirk Schnack

    FLENSBURG. Leistungskonzentrationen in abgestuften Versorgungsmodellen, mehr Telemedizin und realistische Anspruchshaltung der Patienten - mit diesen Rezepten kann nach Vorstellungen von Experten die künftige Gesundheitsversorgung in Stadt und Land gelingen. In der Gesundheitsregion Nord an der dänischen Grenze suchen Beteiligte nach Lösungen, wie mit diesen Rezepten die Versorgung verbessert werden kann.

    30.05.2016
    mehr »
  • HAMBURG. 88 Prozent der Deutschen halten die Rolle des Hausarztes als ersten Ansprechpartner für Patienten für wichtig. Das geht aus einer aktuellen Forsa-Umfrage hervor, die der Deutsche Hausärzteverband im Vorfeld des 119. Deutschen Ärztetages in Auftrag gegeben hat.

    25.05.2016
    mehr »
  • Akteure im Gesundheitswesen müssen näher zusammenrücken, fordert Gesundheitsminister Hermann Gröhe. Das Vorbild heißt "Cooperative Care" - es ist in angelsächsischen Ländern bereits Realität.

    Von Jana Kötter

    FRANKFURT/MAIN. Die Bedürfnisse der alternden Gesellschaft erfordern eine bessere Kooperation aller Akteure in der Versorgung - auch wenn das nur schwer mit dem Prinzip der freien Arztwahl zusammenzubringen ist.

    09.05.2016
    mehr »
  • Die Existenz von Apotheken auf dem Land wird immer schwieriger, sagt der Offizinbetreiber Dr. Kai Christiansen und sucht den Schulterschluss mit Ärzten.

    Von Dirk Schnack

    STEINBERGKIRCHE. Ärzte und Apotheker auf dem Land stehen in vielen Regionen vor den gleichen Problemen. Stärker als bei den Ärzten ist bei Apothekern der Trend zur Anstellung ausgeprägt - immer weniger sind noch bereit, das wirtschaftliche Risiko der Selbstständigkeit einzugehen.

    25.04.2016
    mehr »
  • BERLIN. Das Bundesgesundheitsministerium hat der Aufnahme von ersten telemedizinischen Leistungen in den EBM zugestimmt, teilt die KBV mit. Damit sei die Überwachung von Patienten mit einem Defibrillator oder CRT-System nun auch ohne direkten Arzt-Kontakt möglich.

    22.04.2016
    mehr »
  • Patienten, die drei oder mehr Medikamente verordnet bekommen haben, sollen ab Oktober mit einem Medikationsplan ausgestattet werden. In der Vorbereitung zur Einführung knirscht es - vor allem an den Schnittstellen des Systems.

    Von Anno Fricke

    BERLIN. Die Verhandlungen von Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV), Bundesärztekammer (BÄK) und dem Deutschen Apothekerverband über die Einführung eines Medikationsplans stehen kurz vor dem Abschluss.

    21.04.2016
    mehr »
  • Die Arzneimittelpolitik der Bundesregierung steht aller Voraussicht nach vor tief greifenden Veränderungen. Das sind die Erwartungen an die Ergebnisse des Pharmadialogs zwischen Regierung, Industrie und Gewerkschaften, die am 12. April in Berlin verkündet werden sollen.

    Von Anno Fricke

    BERLIN. Der "Sovaldi-Effekt" wird aller Voraussicht nach Konsequenzen für eine Reform der Arzneimittelgesetzgebung haben.

    13.04.2016
    mehr »
  • Jeder hofft, im Alter gesund zu sein: Rentner in Deutschland haben aber im Schnitt deutlich weniger gesunde Jahre vor sich als ihre Altersgenossen in anderen Ländern. Dies zeigt eine OECD-Statistik für Europa.

    Von Helmut Laschet

    12.04.2016
    mehr »
  • Diabetes steht im Fokus des Weltgesundheitstages. Die WHO veröffentlicht beunruhigende Daten: Weltweit steigt die Zahl der Diabetiker drastisch - und immer mehr Menschen sterben wegen einer unzulänglichen Behandlung.

    GENF. Die Zahl der Diabetiker weltweit hat sich nach Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) seit 1980 von 108 Millionen auf etwa 422 Millionen nahezu vervierfacht.

    08.04.2016
    mehr »
  • Gesundheitsapps, E-Card und Dr. Google: E-Health revolutioniert das Gesundheitswesen. Ärzte müssen sich an dem Umbruch beteiligen, fordert die DGIM zum Auftakt ihres Kongresses.

    Ein Leitartikel von Thomas Meißner

    MANNHEIM. Jeder kennt sie: alte Bahnhofsgebäude - solide, in die Jahre gekommen, nicht mehr wirklich funktional. Der Putz bröckelt, doch der Denkmalschutz macht es schwer, bauliche Veränderungen durchzusetzen. Regionalzüge halten noch, der ICE rauscht längst vorbei.

    08.04.2016
    mehr »