Aktuelles aus dem Portal "Galeria Vital"

  • Sind die Bewertungsansätze noch aktuell?

    Eine immer schwierige Frage, die Verkäufer und Käufer naturgemäss unterschiedlich sehen. Um einen Apothekenwert zu ermitteln geben sie, wenn sie sich nicht einigen können, ein neutrales Gutachten in Auftrag. Der Gutachter selbst analysiert die Vergangenheit, bereinigt diese um Kosten die beim Käufer nicht mehr anfallen und Umsätze die nicht nachhaltig sind. Der ermittelte Apothekenwert ist dann die Verhandlungsbasis um sich auf einen beidseitig akzeptierten Apothekenverkaufspreis zu einigen. Soweit so gut.

    08.02.2012
    mehr »
  • Die Tücken eines scheinbar guten Standortes

    Die Einigung auf einen Kaufpreis ist die zentrale Aufgabe für Käufer und Verkäufer einer Apotheke. Doch was ist die Apotheke eigentlich wert? Stellt der Verkäufer auf den Erfolg der Vergangenheit ab, so ist für den Käufer allein die Zukunft relevant. Die garantiert zu erwartenden ‚Reformen‘ in der Zukunft sind nicht absehbar. Sie treffen auch jede Apotheke mehr oder weniger.

    02.02.2012
    mehr »
  • In Zeiten schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen für Apotheken setzt die EKG Projekt GmbH & Co. KG auf verstärkte Zusammenarbeit der Heilberufe zum Nutzen des Kunden und Patienten. Damit verbunden sind neue interdisziplinäre Geschäftsmodelle für die Akteure mit interessanten kurz – mittel und langfristigen Perspektiven. Es geht um gemeinsame Aktivitäten in Fragen der Standortqualität, Standortentwicklung und Standortsicherung.

    12.01.2012
    mehr »
  • Die Politik hat sich für eine verstärkte Zusammenarbeit von Ärzten und Apothekern ausgesprochen. «Wir brauchen die Kooperation von Arzt und Apotheker, nicht nur im ländlichen Raum», sagte Marlies Volkmer, stellvertretende gesundheitspolitische Sprecherin der SPD beim Deutschen Apothekertag in München. Auch Birgitt Bender von den Grünen forderte die Apotheker auf, sich stärker als Teil eines Netzwerks im Gesundheitsbereich aufzustellen. «Dazu gehört auch die Übernahme von Managementaufgaben», so Bender. Ähnlich äußerte sich die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion Ulrike Flach. Jens Spahn, gesundheitspolitischer Sprecher der Unionsfraktion, sprach davon, die Kompetenzen der Heilberufe auszuschöpfen.

    http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=35522

    29.10.2010
    mehr »
  • Pflegeversicherung

    Höhere Beiträge, private Vorsorge: Fraktionschef Volker Kauder hat eine Erhöhung der Abgaben für die Pflegeversicherung prognostiziert. Aufgrund der demografischen Entwicklung sei langfristig zudem eine eigene Vorsorge der Versicherten notwendig.

    06.10.2010
    mehr »
  • Der Bundesgerichtshof hat die Verpflichtung von Kindern gestärkt, bedürftige Eltern finanziell zu unterstützen. Weder ein zerrüttetetes Verhältnis noch eine vermeintlich vernachlässigte Kindheit entbinden die Kinder dem BGH-Urteil zufolge von dieser Verpflichtung. Das Gesetz fordere "familiäre Solidarität".

    16.09.2010
    mehr »
  • Defizite im Kulturangebot, bei der Mobilität, der Wohnsituation und der Betreuung und Pflege hat eine Studie ergeben, die der Seniorenbeirat zur Erforschung der Lebensverhältnisse für Senioren in der Wedemark in Auftrag gegeben hatte.

    09.09.2010
    mehr »
  • Noten für Pflegeheime sollten Orientierung bieten und die Qualität der Einrichtungen verbessern. Jetzt hat ein Gericht entschieden: Diese Art der Bewertung ist irreführend.

    31.08.2010
    mehr »
  • Berggebiete sind laut CS-Studie besonders betroffen

    In Randregionen leben vergleichsweise viele ältere Menschen. Deshalb droht dort am ehesten ein Engpass bei der Gesundheitsversorgung. Es könnte ein Mangel an Pflegepersonal geben, wird in einer Studie der CS gewarnt.

    26.08.2010
    mehr »
  • Gesundheitsminister Dr. Rösler im Interview mit Gesundheit und Gesellschaft, dem AOK-Forum für Politik, Praxis und Wissenschaft.

     

    20.08.2010
    mehr »