„Trotz Rückzug von Merkel gehen wir nicht vom Gas“