Aktuelles aus dem Portal "Galeria Vital"

  • Was ist den Menschen bei der medizinischen Versorgung wichtig? Eine Forsa-Umfrage im Auftrag der AOK Nordwest zeigt: Hausärzte nehmen hier eine zentrale Position ein.

    Von Ilse Schlingensiepen

    DORTMUND. Die Verfügbarkeit von Hausärzten ist für die Menschen das entscheidende Element einer guten Infrastruktur. Das zeigt eine aktuelle Befragung im Auftrag der AOK Nordwest.

    29.08.2019
    mehr »
  • Das elektronische Rezept, das im kommenden Jahr eingeführt werden soll, wird für Ärzte und Patienten eine freiwillige Anwendung bleiben. Darauf hat KBV-Vorstand Dr. Thomas Kriedel hingewiesen. Das Bundesgesundheitsministerium habe derzeit keine Pläne, das Papierrezept abzuschaffen.

    29.07.2019
    mehr »
  • Ein Großteil der älteren Menschen in Deutschland tut sich schwer in der digitalen Welt. Das offenbart eine Umfrage. Für die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung ist das keine gute Nachricht.

    Von Thomas Hommel

    BERLIN/GÜTERSLOH. Digitale Gesundheitsangebote insbesondere für ältere Menschen drohen ins Leere zu laufen. Anlass zu dieser Sorge gibt eine am Mittwoch vorgestellte Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung.

    25.07.2019
    mehr »
  • Alles neu macht der Mai – nur erst später: Das TSVG tritt wohl Mitte des Monats in Kraft. Das ändert zwar den Zeitplan, aber nicht mögliche Strafen.

    Von Anke Thomas

    WIESBADEN/BERLIN. Vertragsärzte, die sich nicht an die neuen Regeln aus dem Terminservicegesetz TSVG halten, müssen mit harten Sanktionen rechnen. Die Folgen könnten Honorarkürzungen bis hin zu einem Teilverlust der Zulassung sein, sagte Rechtsanwalt Dirk R. Hartmann am Samstag beim 125. Internistenkongress in Wiesbaden.

    06.05.2019
    mehr »
  • Ein Kommentar von Matthias Wallenfels

    Der „smarte“ Patient treibt die Digitalisierung im Gesundheitswesen zusehends voran – die Disruption geht also immer mehr von den Versicherten aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Strategieberatung Deloitte im Auftrag des GKV-Spitzenverbandes.

    17.04.2019
    mehr »
  • Patienten werden zunehmend zum disruptiven Treiber der Digitalisierung im Gesundheitswesen, so eine aktuelle Analyse.

    DÜSSELDORF. Der smarte Patient treibt die Digitalisierung im Gesundheitswesen zusehends voran – die Disruption geht also immer mehr vom Verbraucher aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Dienstag veröffentlichte Untersuchung der Strategieberatung Deloitte im Auftrag des GKV-Spitzenverbandes.

    17.04.2019
    mehr »
  • Nach Ärzten und Pflegekräften nimmt der Bundesgesundheitsminister nun die Apotheker ins Visier: Spahn will mittels Gesetz die Vor-Ort-Apotheke stärken - und etwa Impfungen erlauben.

    NEU-ISENBURG. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) plant ein weiteres Gesetz. Dazu hat er einen Referentenentwurf vorgelegt mit dem Titel „Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken“. Mit dessen Inhalten sorgt er einmal mehr für einige Überraschungen.

    10.04.2019
    mehr »
  • 300 Axa-Kunden haben bereits am Programm „digital.DiabetesCoach“ teilgenommen – offenbar mit Erfolg.

    Von Ilse Schlingensiepen

    KÖLN. Die gesundheitliche Situation von Typ 1- und Typ 2-Diabetikern lässt sich durch die individuelle telemedizinisch unterstützte Begleitung verbessern. Das zeigen die Erfahrungen der privaten Axa Krankenversicherung mit ihrem Programm „digital.DiabetesCoach“.

    25.03.2019
    mehr »
  • In Pflegeheimen können speziell geschulte Apotheker helfen, Wechselwirkungen bei der Multimedikation zu vermeiden. Das bestätigt jedenfalls ein Pilotprojekt in Niedersachsen.

    Von Raimund Schmid

    HANNOVER. Die Analyse der Multimedikation von Heimbewohnern durch eine geschulte Apothekerin trägt dazu bei, dass weniger Medikamente verordnet werden und die Anzahl der Doppelverordnungen und potenziell unerwünschten Interaktionen reduziert werden kann. Das sind die zentralen Erkenntnisse eines Pilotprojekts („ATHINA“) des Instituts für Allgemeinmedizin an der MH Hannover, an dem sich in einem Hannoverschen Pflegeheim drei Hausärzte, eine Apothekerin, die Pflegedienstleitung sowie 12 Heimbewohner (Durchschnittsalter 85 Jahre) beteiligen.

    21.03.2019
    mehr »
  • Das Termineservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) ist beschlossen. Es geht in die Details von Praxisorganisation und Vergütung. Eine Auswahl.

    BERLIN. Kern des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) sind die schnellere Vergabe von Facharztterminen, Vergütungsanreize für Haus- und Fachärzte, eine bessere Versorgung durch Heilmittelerbringer und die Digitalisierung im Gesundheitswesen.

    15.03.2019
    mehr »